normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Berliner TSC - Orientierungslauf

 

 

OL-Gruppe  Weihnachtsfeier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder: Weihnachtsfeier 2016

 

Seit 2012 gibt es beim Berliner TSC in der  Abteilung Leichtathletik die Sportart Orientierungslauf.

Orientierungslauf (OL), ist ein intelligenter Ausdauersport, der vorwiegend im Wald, aber auch in Ortschaften oder Parks ausgetragen wird. Im OL-Wettkampf werden mit Hilfe von Karte und Kompass Kontrollpunkte im Gelände angelaufen. Zum Beweis, dass der Läufer alle vorgegebenen Posten angelaufen hat, führt er ein elektronisches Speichergerät mit, der im Ziel an einer Messstation ausgelesen wird.
Allgemein ausgedrückt, ist Orientierungslauf wie Schachspielen und Crosslauf zur gleichen Zeit.

Der Reiz dieser Sportart ist das selbständiges Planen und Finden von Routen, das Erfolgserlebnis beim „Finden“ der vorgegebenen Posten und das hautnahe Erleben der Natur im Wettbewerb. Die ersten Orientierungsläufen in Deutschland zu Anfang der 30´ziger Jahre statt. Unser Bestreben ist es, diese Tradition der Berliner und Deutschen Laufbewegung innerhalb der Abteilung Leichtathletik im Berliner TSC weiter zu führen.

Eine spezielle Ausrüstung für den Einsteiger ist nicht erforderlich, erfahrene Trainer und Übungsleiter vermitteln „Neulingen“ die Handhabung von Karte und Kompass. Für Spezialisten haben wir Trainer für die Elemente Laufen, Orientierungstechnik und allgemeine Athletik.

Innerhalb der Abteilung Leichtathletik/Orientierungslauf ist Sportfreundin Katerina Wollmerstädt unsere Ansprechpartnerin.